RSS-Feed

Archiv der Kategorie: Online Shopsysteme

Update aus der Welt der Online Bestellportale für Lieferservice und wie die harte Realität aussieht

Veröffentlicht am

Wenn man den Pressemitteilungen der großen Online Bestellportale Glauben schenken will, dann sollen diese Portale Milliarden Euro wert und an der Börse zu richtigen Überfliegern werden.

Aktuell vermeldet ein Anbieter seinen Börsenpläne und muss hierfür natürlich auch ein Paar Zahlen zu seinem Geschäft veröffentlichen, und diese sehen wie folgt aus:

GESAMT

  • Umsatz erstes Halbjahr 2016: etwa 50,5 Millionen Euro
  • Verlust erstes Halbjahr 2016: 11,5 Millionen Euro

DEUTSCHLAND

  • Umsatz erstes Halbjahr 2016: etwa 16,5 Millionen Euro
  • Verlust erstes Halbjahr 2016: 17,9 Millionen Euro
  • Werbeausgaben erstes Halbjahr 2016: 36 Millionen Euro

Quelle Gruenderszene

Zum Vergleich: die Brauerei Krombacher gab im Jahr 2015 63 Millionen Euro für Werbung aus.

Interessant in diesem Zusammenhang auch die Meldung des Business Insiders, wonach zum einen das UK Geschäft verkauft wurde und gleichzeitig im Wechsel die Märkte Benelux übernommen wurden.

Quelle: Businessinsider.de

Was sagen diese Informationen aus? Die Geschäftsmodelle sind defizitär in Deutschland. Die Werbeausgaben entbehren jeder Logik und die Börsenpläne der einzelnen Anbieter sollen allesamt dazu dienen, die Marktführerschaft in Deutschland zu erringen, aber zu welchen Kosten?

Die Ziele des anderen Anbieters im Online Bestellbereich sind u.a. auch der Börsengang. Hierfür benötigt man aber dringend neues Kapital, wie das Manager Magazin berichtete (manager-magazin.de ). Und um es zu komplettieren, auch neue Anbieter wie Uber (ubereats.com ) drängen auf den deutschen Lieferservice-Markt und machen es den bestehenden Anbietern nicht leichter..

Denn wenn man bedenkt, dass die jeweiligen Provisionszahlungen an diese Online Bestellportale inzwischen auf 10-20% angewachsen sind, wie soll dann noch ein normaler Pizza Lieferservice wirtschaften? Sobald sich mehr Lieferdienste wieder auf Ihre eigenen Vertriebskanäle, wie Telefon oder eigene Bestellshops fokussieren, dann haben diese Anbieter ein Problem, denn die extremen Werbeausgaben rentieren sich dann nicht mehr. Gleichzeitig haben bereits die großen Pizza-Ketten, wie Call a Pizza, Joey´s/Domino´s und Co. sich bereits auf die eigenen Stärken und Vertriebskanäle konzentriert. Zu dem stagniert der Online-Lieferservicemarkt. Alle Anbieter bieten ein vergleichbares, austauschbares Produkt (online essen bestellen, bei denselben Lieferservice-Anbietern) und teilen sich den Markt auf.

Wir bleiben gespannt, wie dieser Wettbewerb ausgehen wird und wer am Ende mit wem fusioniert, aber wie sich der „kleine“ Lieferservice in dieser Gemengelage am besten wieder auf seine Kompetenzen konzentriert, findet man in unserem Beitrag „die eigenen Vertriebskanäle stärken“.

Pizza Lieferservice Online Shop, warum ein eigenes Bestellsystem für den Pizzaservice Sinn macht

Veröffentlicht am

Die Kalkulation eines Pizza Lieferservice ist heutzutage auf Grund des hohen Wettbewerbs und Preisdrucks knapp bemessen. Bei dem Preis einer Pizza sind natürlich die Betriebskosten, die Personalkosten etc. zu berücksichtigen.

Nehmen wir nun an, dass der durchschnittliche Bestellwert bei einem Pizza Lieferservice etwa bei 19,-€ liegt. So weit, so gut. Von un an ist es wichtig, über welchen Vertriebskanal (Telefon, eigene Webseite, Online Bestellportale etc.) und um welche Art von Kunden (Stammkunde, Neukunde) es sich handelt.

Eigene Vertriebskanäle: Telefon, eigene Webseite mit Bestellsystem

Kommt die 19,-€ Bestellung über das eigene Telefon rein, dann kann der Pizza Lieferservice sich freuen, denn es fallen keine Provisionszahlungen etc. für andere Dienstleister an.

Online Shop Bestellsystem Pizzaservice

Online Shop Bestellsystem Pizzaservice

Online Portale und andere Dienstleister

Kommt die 19,-€ Bestellung über ein Online Bestellportal oder andere Dienstleister rein, dann fallen Provisionszahlungen in Höhe von 13-20% vom Bestellwert an, nehmen wir 15% Provision an, bedeutet das für den Pizzaservice eine Provisionszahlung in Höhe von 2,85€. Nun kann man sagen, 2,85€ für einen NEUKUNDEN sind als Akquisitionskosten für einen Pizza Lieferdienst ok, handelt es sich aber um einen Stammkunden, sind 2,85€ unglaublich viel Geld.

Durch die inzwischen beherrschende Stellung einiger Online Bestellportale haben sich zahlreiche Lieferdienste in eine große Abhängigkeit von diesen Online Bestellportalen gebracht. Das führte zu zahlreichen Anhebungen der Provisionssätze, deren Ende noch nicht abzusehen ist.

Die Lösung:

Sobald sich ein Lieferservice entscheidet, sich (wieder) auf seine eigenen Stärken zu konzentrieren, kann sich dieser wirtschaftlicher und unabhängiger entwickeln. Die Strategie sollte sein, dass die Online Bestellportale für die Neukundengewinnung genutzt wird, aber den Stammkunden eine eigene Online Bestellmöglichkeit zu bieten, um die hohen Provisionszahlungen an die Online Portale zu optimieren/zu vermeiden.

Mit Hilfe eines eigenen Bestellshops bietet der Lieferservice seinen Kunden die Möglichkeit, bequem, sicher und zuverlässig bei SEINEM Lieblings-Lieferservice direkt online essen zu bestellen.

Die Vorteile eines eigenen Bestellsystems für den eigenen Lieferservice oder Partyservice sind:

  • Ihr Online Shop Bestellsystem ist immer Online erreichbar
  • Gäste und Kunden können sich jederzeit über Ihre Speisekarte informieren und ggf.vorbestellen
  • Essen bestellen per App
  • Sie können spontane Aktionen planen und durchführen, z.B. Neukunden-Rabattaktionen, Rabatt- und Stempelkarten etc.
  • Sie sparen Druckkosten für die klassischen Speisekarten-Flyer und für die Flyerverteilung
  • Ihr eigenes Lieferservice Bestellsystem erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit und spart Zeit bei der Bestellaufnahme
  • Mit dem Bringdienst Online Shop vermeiden Sie zudem Verständigungsprobleme und Fehler bei der Bestellaufnahme und schaffen eine kundenfreundliche Bestellabwicklung
  • ein eigenes Onlinebestellsystem für Ihren Lieferdienst macht Sie unabhängiger von den großen Bestellvermittlungsportalen und erspart Ihnen Provisionszahlungen an diese Anbieter
  • Sie binden IHRE Kunden an IHREN Lieferservice oder Partyservice
  • Sie konkurrieren nicht mit anderen Lieferdiensten auf irgendwelchen Portalen
  • einfache und transparente Bestellprozesse für Ihre Kunden und Ihre Mitarbeiter

Einige Branchenspezialeigenschaften des Shopsystems für Lieferdienste:

  • individuelle Speisekarten mit Optionen für verschiedene Speisegrößen und individuellen Speiseeinstellungen
  • Mittagskarten, Happy Hours oder Specialangebote können einfach eingestellt werden
  • systemseitige Beachtung von Feiertagen
  • individuelle Liefergebiete mit unterschiedlichen Mindestbestellwerten und Lieferkosten
  • Ihre eigenen Gutscheinaktionen
  • Anbindungen an Ihre Kassensoftware
  • Onlinebezahlung direkt bei Ihnen, so verfügen Sie sofort über Ihre Onlinezahlungen
  • mehrere Filialen können in das Bestellsystem eingebunden werden
  • auch in Österreich und der Schweiz einsetzbar

Lassen Sie sich unverbindlich zum Thema Online Shop für Ihren Lieferservice beraten, wir freuen uns auf Sie.

Online Bestellshops für Lieferdienste

Online Bestellshops für Lieferdienste

Sie suchen auch nach Bestellsystem für Pizzerien, Bestellsystem für Pizzaservice, Bestellsystem für Pizzataxi, Bestellsystem für Lieferservice, Bestellsystem Heimservice, Shopsystem, Shopsystem Lieferservice, Shopsystem Lieferdienst, Shopsystem Pizzaservice, Pizza Shopsystem, Onlineshop Lieferservice, Online Bestellsystem Lieferservice

Marketing für Lieferdienste, was bedeutet das?

Veröffentlicht am

Wir beraten Sie, wie Sie Ihre eigenen Vertriebskanäle stärken und unabhängiger von den großen Online Bestellportalen werden.

Wir bieten Lieferdiensten alle Dienste rund um das Thema Lieferservice Marketing, von der Webseitenerstellung, Online Bestellshops, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung und Social Media Konzepte, die für mehr Umsatz beim Lieferservice sorgen.

 

Gastronomie Marketing Lösungen

Gastronomie Marketing Lösungen

Die Online Gastronomie Welt ist ganz schön durcheinander gewirbelt, ein Gastro-Branchen-Überblick

Veröffentlicht am

Waren es vor 20 Jahren noch die bekannten Speisekartenflyer, die den Briefkasten überquellen haben lassen, so hat sich in der Gastronomie einiges verändert.

Das Thema Essen ist heutzutage Lifestyle und daher verwundert es nicht, dass auch hier das Internet viele Bereiche revolutioniert.

Neue Wettbewerbsverhältnisse durch Digitalisierung

Pizza, Sushi, Döner & Co. kann man sich online einfach und bequem bestellen und liefern lassen, seine Bestellung via PayPal, Kreditkarte und Co. bezahlen, man kann sich heute bei seinem Lieblingsrestaurant seine Speisen online bestellen und gegen einen Lieferaufschlag liefern lassen von sog. Food-Kurieren. Tischreservierungen im Lieblings-Restaurant können heute Online vorgenommen werden, im Restaurant kann man interaktive Speisekarte auf mobilen Tablets seinen Gästen anbieten, komplette Cateringaufträge können heute online abgewickelt werden.

Geliefert werden auf Wunsch Convenience Menüs, die dann zu Hause nur noch zubereitet, bzw. erwärmt werden müssen.

Eventlocations werden in Online Portalen Interessierten angeboten, diese können direkt über das Location-Portal einen Veranstaltungsort buchen.

Gäste sind bequemer  geworden

Auch der Gast hat sich weiterentwickelt und besitzt heute über zahlreiche Möglichkeiten seine Erfahrungen in der Gastronomie weiterzugeben, sei es über soziale Netzwerke, gastronomische Bewertungsportale oder Location Bewertungsportale oder direkt bei Google. Auch das Food-Spotting mit Instagram ist inzwischen oft zu beobachten. Gäste fotografieren Ihre Speisen und posten diese bei Instagram und Co.

Eine Menge Herausforderungen an den modernen Gastronomen von heute bei all diesen Möglichkeiten noch den Überblick zu behalten und vor allem die Kontrolle über sein eigenes betriebswirtschaftliches Ergebnis.

Denn beispielsweise in den Bereichen Außer-Haus Geschäft, Lieferservice und Catering sind große Bestellvermittlungsportale inzwischen in einer sehr beherrschenden Marktposition und können den Gastronomen unter großen Druck setzen und hohe Provisionsansprüche aufgrund der Nachfragemacht durchsetzen.

Auch in den Bereichen Servicequalität und Speisequalität müssen die Gastronomen beachten, dass nicht jede Speise für die Auslieferung geeignet ist.

Auch spannende Food Trends sorgen immer wieder für Veränderungen in der Gastronomie.

Und zum Schluss ist da noch das Thema Google und Co.. Interessante Trendverläufe zu den Themen Lieferservice und Restaurant bei Google Trends zeigen zudem,wie sehr das Internet Einzug hält in die Gastronomie.

Google Trends Lieferservice

Google Trends Lieferservice

 

Google Trends Restaurant

Google Trends Restaurant

Die erfolgreichen Gastronomiekonzepte und Gastronomen haben sich stets auf ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten konzentriert und sichergestellt, dass die eigenen Kanäle wie z.B.: die eigene Webseite, das eigene Online Bestellsystem und Profile auf sozialen Netzwerken und Bewertungsportalen einwandfrei sind.

Lassen Sie sich nicht durcheinander bringen. Sie haben Fragen zu den verschiedensten Gastronomie-Konzepten und Online Portalen für die Gastronomie, dann freuen wir uns auf Ihren Kontakt.

Eigene Verkaufskanäle stärken: Onlineshop für Lieferdienste und Partyservice

Veröffentlicht am

Das Internet hat die Gastronomiebranche revolutioniert, so auch die Lieferservice und Cateringbranche. Waren zunächst die inzwischen übermächtigen Bestellportale als Heilsbringer für die Delivery –Branche gesichtet, sind inzwischen die Machtverhältnisse deutlich: die großen Bestellportale haben stetig ihre Provisionsanteile pro Bestellung beim Lieferservice erhöht und liegen aktuell zwischen 10-15% vom Warenwert pro Bestellung.

Durch extreme Werbeausgaben haben die Bestellportale eine sehr hohe Nachfragemacht, können aber in der Regel es nicht vermeiden, dass der Kunde auch wieder direkt bei Lieferservice seiner Wahl essen bestellt. Bei dieser Variante kann der Lieferservice Betreiber, aber seine Erträge pro  Bestellung deutlich steigern, indem er die Provisionszahlung an die Bestellportale einspart. Hierfür benötigt ein Lieferservice aber eine ebenfalls benutzerfreundliche Online Bestellmöglichkeit für seine Kunden, um sich unabhängiger und profitabler von den großen Bestellportalen zu machen.

Kontakt Onlineshop Lieferservice, Restaurants und Caterings

Kontakt Onlineshop Lieferservice, Restaurants und Caterings

An dieser Stelle findet aktuell auch im Bereich der Caterings und Partyservice dieselbe Entwicklung statt. Beinahe jeden Tag sprießen neue Bestellportale für Caterings und Partyservice aus dem (Online)-Boden. Die deutlich komplexere Bestellung eines Caterings macht die schöne Onlinewelt etwas komplexer.

Online Bestellsystem für Pizza Lieferservice, Sushi Bringdienst, China Restaurant, Getränke Heimservice oder Catering Unternehmen

Die betriebswirtschaftliche Betrachtung eines eigenen Bestellsystems für Lieferdienste und Caterings ergibt folgende Schlüsse:

  • Warum sollten Sie für Ihre lokalen Wettbewerber (denn die sind ja auch auf diesen Bestellportalen unter der PLZ zu finden) und insbesondere für die großen Bestellportale Werbung betreiben, indem Sie Speisekarte drucken lassen, verteilen lassen oder Werbung in anderer Form betreiben?
  • Warum sollten Sie für Stammkunden hohe Bestellprovisionen an Drittanbieter (Bestellvermittler) zahlen?
  • Warum verzichten Sie auf einen höheren Ertrag pro Bestellung, wenn die Bestellungen über Ihre eigenen Vertriebskanäle (Telefon, Email, WhatsApp, Webseite, Onlineshop) eingehen?

Die Vorteile eines eigenen Bestellsystems für den eigenen Lieferservice oder Partyservice sind:

  • Ihr Online Shop Bestellsystem ist immer Online erreichbar
  • Gäste und Kunden können sich jederzeit über Ihre Speisekarte informieren und ggf.vorbestellen
  • Essen bestellen per App
  • Sie können spontane Aktionen planen und durchführen, z.B. Neukunden-Rabattaktionen, Rabatt- und Stempelkarten etc.
  • Sie sparen Druckkosten für die klassischen Speisekarten-Flyer und für die Flyerverteilung
  • Ihr eigenes Lieferservice Bestellsystem erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit und spart Zeit bei der Bestellaufnahme
  • Mit dem Bringdienst Online Shop vermeiden Sie zudem Verständigungsprobleme und Fehler bei der Bestellaufnahme und schaffen eine kundenfreundliche Bestellabwicklung
  • ein eigenes Onlinebestellsystem für Ihren Lieferdienst macht Sie unabhängiger von den großen Bestellvermittlungsportalen und erspart Ihnen Provisionszahlungen an solche Anbieter
  • Sie binden IHRE Kunden an IHREN Lieferservice oder Partyservice
  • Sie konkurrieren nicht mit anderen Lieferdiensten auf irgendwelchen Portalen
  • einfache und transparente Bestellprozesse für Ihre Kunden und Ihre Mitarbeiter

 

Einige Branchenspezialeigenschaften des Shopsystems für Lieferdienste und Caterings:

  • individuelle Speisekarten mit Optionen für verschiedene Speisegrößen und individuellen Speiseeinstellungen
  • Mittagskarten, Happy Hours oder Specialangebote können einfach eingestellt werden
  • systemseitige Beachtung von Feiertagen
  • individuelle Liefergebiete mit unterschiedlichen Mindestbestellwerten und Lieferkosten
  • Ihre eigenen Gutscheinaktionen
  • Anbindungen an Ihre Kassensoftware
  • Onlinebezahlung direkt bei Ihnen, so verfügen Sie sofort über Ihre Onlinezahlungen
  • mehrere Filialen können in das Bestellsystem eingebunden werden
  • auch in Österreich und der Schweiz einsetzbar

Für den langfristigen Erfolg entwickeln wir bewährte Online Marketing Konzepte, um Ihren Lieferservice Onlineshop im Internet erfolgreich zu vermarkten.  Hierbei muss Ihr Online Lieferserviceshop gefunden werden, wir pflegen oder erstellen relevante Businessprofile im Internet, wie z.B. Google My Business, Yelp Profile o.ä.,. Der Lieferservice Shop ist bereits suchmaschinenfreundlich und mobile friendly konzipiert, so dass das Bestellsystem gut gefunden wird.

Lassen Sie sich unverbindlich zu Ihrem neuen Online Lieferservice Bestellsystem beraten. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Gastronomie Marketing Lösungen

Gastronomie Marketing Lösungen

Auch interessant: Kassensoftware für die Gastronomie

 

Bezahlsysteme in der Gastronomie – ein Überblick

Veröffentlicht am

Die Zeiten in denen man nur mit Bargeld seine Restaurantrechnung oder die bestellte Pizza vom Pizzaservice bezahlen konnte sind schon lange vorbei. Klassiker wie die EC Karte oder die Kreditkarte haben flächendeckend Einzug gehalten in der Gastronomie. In letzter Zeit haben aber neue Systeme in den Restaurants Einzug gehalten.

Neben Restaurantschecks, Wertkarten, Kundenkartensystemen, CityCard Systemen ist der neueste Trend das Bezahlen mit Smartphone oder Tablet, in diesem Markt bemühen sich zahlreiche StartUps um die Gunst der Kunden.

Auch der sogenannte NFC-Technologie (Near Field Communication) wird eine große Zukunft in Sachen mobiles bezahlen vorausgesagt. Ein Transponder, der sich in einer Kreditkarte, einem Handy, einem Schlüsselanhänger oder Aufkleber verbergen kann, funkt seine Daten zu einem NFC-Reader an der Ladenkasse, um die Zahlungen kontaktlos im Vorbeigehen abzuwickeln.

Und nicht zu vergessen: QR Codes. Der Gast scannt dabei mit seinen Smartphone einen QR-Code ein, der auf einer Rechnung ausgedruckt oder auf einem Bildschirm angezeigt werden kann und löst dann nach der Eingabe der PIN die Zahlungsabwicklung aus.

Es wird spannend im Bereich Bezahlsysteme in der Gastronomie und wir werden daher weiter über das Thema berichten.

Sie haben Fragen zu den unterschiedlichsten Bezahlsystemen und deren Eignung für den Einsatz in der Gastronomie, dann freuen wir uns auf Ihren Kontakt.

Online Marketing für die Gastronomie

Online Marketing für die Gastronomie