RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Catering Marketing

Catering für jeden Anlass, ein Überblick über die neuen Online Catering Portale

Veröffentlicht am

Die Versprechen der verschiedenen Online Catering Portale sind vollmundig:

  • „Catering für jeden Anlass“
  • „die besten Caterer der Stadt“

Das Prinzip ist einfach und klar:

Interessierte Firmen und Privatpersonen suchen über den jeweiligen „Marktplatz“ Cateringanbieter bei denen die Firmenfeier, das Sommerfest, das Teamevent oder die private Geburtstagsfeier gebucht werden kann. Für den Besteller  ist ein solcher Service in der Regel kostenlos, die Portale verdienen aber an jedem vermittelten Auftrag in Form einer %-Provision vom Auftragswert.

Suchmaschinen für Catering-Anbieter

Das Ziel ist es, das Catering ins Internet zu bringen. Recherchieren und Buchen von Caterings sollen so einfach wie möglich gemacht werden. Optimal sich zu präsentieren und gefunden zu werden, dass sollen die Vorteile für Caterings bei beim Mitmachen sein. Egal ob Full-Service-Caterer, Food-Truck oder Szene-Gastronomen, für alle sollen diese Dienste geeignet sein. Bei manchen erhalten Cateringunternehmen einen eigenen Onlineshop, bei anderen ist wiederum nur ein Listing in den Suchergebnissen.

Die Frage: will man Cateringaufträge online abwickeln und erhält man so Aufträge, die vielleicht sonst nicht das eigene Unternehmen erreicht hätten?

Soweit die Idee. Sämtliche Anbieter sind mitunter mit Millionen Fremdkapital ausgestattet und betreiben massive Marketingmaßnahmen in Form von Fernseh-, Radio- und Plakatwerbung. Diese Start-Ups versuchen die Branche neu zu ordnen, bzw. große US-Anbieter zu kopieren. Unternehmen wie Eat Club, ezCater, ZeroCater sind hierbei die großen Vorbilder.

Es bleibt abzuwarten, ob sich dieser Trend auch verstetigt und welcher Anbieter am Ende übrig bleibt. Der Wettbewerb unter den Portalen ist hart und teuer. Wir bleiben dran.

Advertisements

5 Gastronomie Trends für 2012, oder was man Neues in seinem Lokal anbieten könnte

Veröffentlicht am

Es ist nicht einfach sich in Sachen Trends für die Gastronomie auf 5 Trends zu reduzieren, denn kaum eine Branche ist so „trendy“, wie die Gastronomie. Man muss nicht jede neue Mode mitmachen, wer aber immer nur das Gleiche macht, dem widerfährt aber auch nichts Neues. Daher werden wir uns auch nicht nur auf die vorgestellten 5 Trends in der Gastronomie beschränken, sondern fortlaufend über Trends berichten.

Hier nun die 5 Trends in der Gastronomie für 2012 (die Reihenfolge ist unerheblich)

– Trend zu regionalen Zutaten

– Trend zu lokalen Bezugsquellen für Wein, Bier etc.

– Trend zum Thema kinderfreundliche Speisengestaltung

– Trend zu BIO Produkten

– Trend zu gluten freien Gerichten

Freuen Sie sich schon auf die folgenden Beiträge, in denen wir die einzelnen Gastro-Trends genauer unter die Lupe nehmen werden.

Welche Trends haben Sie noch ausgemacht?

Haben Sie Fragen zum Thema Gastronomie Online Marketing?

Erstberatung Gastronomie Marketing

Erstberatung Gastronomie Marketing

 

Was ist eigentlich Social Media? Ein Überblick …

Veröffentlicht am

Social Media ist das Buzz Wort in der Online Branche schlechthin. Definitionen von Social Media finden sich viele, aber wenige können es auf den Punkt bringen.

Social Media bindet Nutzer an digitale Medien und Technologien und ermöglicht es, Inhalte miteinander auszutauschen.

Welche Dienste und Services versteht man unter Social Media?

Zunächst sind hierbei soziale Netzwerke, wie facebook, XING, LinkedIn, Google + oder Twitter zu nennen. Aber auch Bewertungsportale, wie z.B. qype, Yelp, Restaurant-Kritik zu erwähnen. Location Based Services (LBS) wie beispielsweise Google Places, Facebook Places oder Foursquare sind auch sogenannte Social Geo Dienste (ortsbezogene Dienste). Auch Blogs gehören durch die zahlreichen Kommentarfunktionen und Sharing-Möglichkeiten in den Bereich Social Media.

Die Welt des Social Media ist permanent in Bewegung, neue Technologien und Portale strömen auf den Markt, insbesondere Nischenanbieter mit Spezialthemen sind immer stärker auf dem Vormarsch. Auch die bestehenden Plattformen verändern sich ständig.

Wichtig für den Gastronomen beim Einsatz von Social Media Instrumenten, mit einer genauen Zielsetzung in Verbindung mit einer strategischen und langfristigen Planung. Was möchte man kommunizieren und wen möchte man mit Social Media erreichen?

Thema Customer Life Time Value, oder was ein Gast wert ist

Veröffentlicht am

Wer sich als Gastronom die Frage stellt, was kann ich für neue Gäste/Kunden eigentlich ausgeben, muss man die Frage beantworten, was ein Gast/Kunde wert ist.

Customer Lifetime Value ist hier das Buzz-Wort und die ist im Grunde einfach zu beantworten.

Customer Lifetime Value ist die Gesamtzeit, in die ein Gast/Kunde bei einem Gastronomen für Umsatz sorgt.

Sobald man diesen Wert ermittelt, ist es eine fundierte Marketingplanung erst wirklich fundiert und seriös.

Ein Beispiel:

ein Pizza Lieferservice ermittelt, dass ein Gast/Kunde 10x im Jahr für Umsatz sorgt und der Gastronom im Durchschnitt 5,-€ verdient und der Gast/Kunde dem Gastronomen etwa 2 Jahre die Treue hält ist das Ergebnis:

10 x 5 x 2 = 100

Wenn man daraus ableitet, dass man demnach 100,-€ für einen neuen Gast/Kunden im Jahr aufwenden kann. Hierbei ist die Mund-zu-Mund Propaganda (Weiterempfehlung) noch nicht mit eingerechnet)!

Im Rahmen der Customer Lifetime Value Ermittlung lassen sich hieraus auch optimale Möglichkeiten ableiten, wie man die Profitabilität noch weiter steigern könnte.

In dem man z.B. mehr potentielle Gäste/Kunden für sein Angebot gewinnt, die Erhöhung der Kauffrequenz (der Gast/Kunde kommt häufiger) erzielt oder die Steigerung des durchschnittlichen Umsatzes sich als Ziel setzt.

Schaffen Sie sich Klarheit und einen Wettbewerbsvorteil, indem Sie Ihre Customer Lifetime Value Kennzahlen ermitteln.